Räuchermischungen

Das älteste Ritual der Menschheit – trotzdem so neu!

„Altes Wissen - Neu Erfunden“

Räuchern ist eine uralte Kunst, die zu verschiedenen Anlässen eingesetzt wurde. Es wurde zum Schutz, zum Segnen von Orten oder auch für eine gute Ernte geräuchert.

Es können getrocknete Blüten, Blätter, Samen, Rinden, Wurzeln und Harze verwendet werden. Die dabei entstehenden Räucherdüfte sind nicht nur reinigend und desinfizierend, sie bringen auch unsere Seele ins Schwingen und sind somit Balsam für unsere Seele.

Arten zu räuchern:

  • Mit Kohle (RAUCH)
  • Stövchen
  • Kräuterzopf oder Büschel
  • Stäbchen 

Räuchern ist eine gute Unterstützung in vielen Lebenslagen, ersetzt aber niemals einen Arzt oder Therapeuten!